Corona-Impfung...?

Die Ständige Impfkommission empfiehlt weiterhin die COVID-19-Impfung.
Die Publikation jeder Aktualisierung erfolgt im Epidemiologischen Bulletin (Epid Bull) und wird auf der Webseite des Robert Koch-Instituts (RKI) bekannt gegeben. Hier die Aktualisierung vom 15. Februar 2022.

Empfehlung für Personen ab 18 Jahren

Die STIKO empfiehlt die Impfung gegen COVID-19 allen Personen ab 18 Jahren.

Bei der Verwendung von mRNA-Impfstoffen soll bei der Impfung von unter 30-Jährigen nur Comirnaty eingesetzt werden. Da in dieser Altersgruppe das Risiko des Auftretens einer Myo-/Perikarditis nach Impfung mit Spikevax höher ist als nach Comirnaty (siehe wissenschaftliche Begründung), soll Spikevax in dieser Altersgruppe nicht verwendet werden. Bei Personen ab 30 Jahren kann hingegen einer der beiden zugelassenen mRNA-Impfstoffe (Comirnaty, Spikevax) verwendet werden.

Weitere Informationen dazu im jeweils aktuellen Epidemiologischen Bulletin des RKI.

Brandenburg impft!

Die Impfung gegen das Coronavirus ist das wirksamste Mittel, um sich vor einer schweren COVID-19-Erkrankung zu schützen.

Das Robert Koch-Institut schätzt die Gefährdung durch COVID-19 für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland insgesamt als sehr hoch ein. Grund hierfür ist die rasante Verbreitung der neuen Omikron-Variante. Die Infektionsgefährdung wird aktuell für die Gruppe der Ungeimpften als sehr hoch, für die Gruppen der Genesen und Geimpften mit Grundimmunisierung (zweimalige Impfung) als hoch und für die Gruppe der Geimpften mit Auffrischungsimpfung (dreimalige Impfung) als moderat eingeschätzt.

Damit ist eine Auffrischungsimpfung (auch Booster-Impfung genannt)  jetzt noch wichtiger. Wegen des höheren Risikos für einen schweren Verlauf von COVID-19 sollen ältere oder vorerkrankte Personen bei den Auffrischimpfungen bevorzugt berücksichtigt werden.

Weitere Informationen dazu auf der Webseite vom Land Brandenburg.

Was sind die langfristigen Ziele?

„Das primäre Ziel einer COVID-19-Impfempfehlung für Deutschland ist es, schwere Verläufe und Tod durch COVID-19 größtmöglich zu reduzieren. In Abhängigkeit von der Wirksamkeit der Impfstoffe soll durch die Empfehlung auch die Transmission von SARS-CoV-2 in der Bevölkerung reduziert werden. Folgende Impfziele wurden formuliert:

  • Verhinderung schwerer COVID-19-Verläufe (Hospitalisierung) und -Todesfälle
  • Schutz von Personen mit besonders hohem arbeitsbedingtem SARS-CoV-2-Expositionsrisiko (berufliche Indikation)
  • Verhinderung von Transmission sowie Schutz in Umgebungen mit hohem Anteil vulnerabler Personen und in solchen mit hohem Ausbruchspotenzial
  • Aufrechterhaltung staatlicher Funktionen und des öffentlichen Lebens“

Wir halten Sie auf dieser Seite auf dem Laufenden!

Scroll to Top